kts
 




Underworld
[ Underworld ] - USA, 2003
Starttermin: 29. 01. 2004
[ zur Homepage ]

[ offizielle Homepage ]    
Internet Movie Database



Frank Mösle
  "Underworld" ist ein düsterer Film mit guten Ansätzen. Leider gibt es in dem Film keinen wirklichen Spannungsbogen, es geht nur von einem Kampf zum nächsten. Die Sets sind jedoch interessant gewählt, und vor allem akustisch ist der Film gelungen. 05. 02. 2004

5/10 P*****



Markus Lasermann
  Leider leider sind große Teile des Films allzu offensichtlich bei "Matrix" geklaut. Mit etwas mehr Mut zu eigenen Ideen wäre "Underworld" sicherlich ein sehr stimmungsvoller und gelungener Vampirfilm geworden. Für Fans des Genres trotzdem empfehlenswert, denn der Digitalton ist vom Feinsten! 29. 02. 2004

7/10 P*******



Micaela Wippermann
  Gäähn ...
Schon wieder ein Film in immer dunkler Atmosphäre, schon wieder mal keine neuen Ideen, schon wieder die langen Lederkluften - oder?
Und weil es mal wieder nichts Neues gab, waren auch die schauspielerischen Leistungen eher mager.
02. 05. 2004

2/10 P**



Dominik Schuierer
  Der Film hält sich erst gar nicht mit viel Einführung auf. Es geht fast sofort munter zur Sache. Da wird geballert, dass es nur so kracht. Aber warum eigentlich? Falsche Frage! Das ganze Machwert stellt nicht mehr als ein chaotisches Vampir / Werwolf Aufeinandergeballere im "Anspruchsniveau" eines "Resident Evil" dar. Zwischendurch keimt mal wieder die Hoffnung auf, einen roten Faden in dieser Gewaltorgie zu finden... War wohl nichts. Die dünne Story wurde nur dazu geboren, den (imho) bisher sinnlosesten Subwoofertest des Jahres zu liefern. Die Tricktechnik scheint zwar ok, die Morpheffekte kamen mir allerdings mehr wie ein Mischung aus "King Kong" (die erste Ausgabe) und "American Werewolf" vor.

DoS
01. 02. 2004

5/10 P*****


   
 

Gastkritik von Peer-Uli Sobek (03. 02. 2004)

****oooooo
 Underworld hätte ein guter Film werden können. Die schaurig schöne Gothik Atmosphäre und der Kampf zweier Spezies der Unterwelt um die Vorherrschaft, hätte eine wirklich guten Film hergegeben. Leider ist die Geschichte ziemlich planlos aneinandergestückelt und ohne echte Spannungsszenen umgesetzt worden. Auch die Schauspielerleistungen tragen nicht wirklich zum positiven Eindruck dieses Filmes bei. Einzig und allein die leidlich gemachten Special Effects und die Ausstattung/Kulisse des Films helfen einigermaßen über die Schwächen der Story hinwegzusehen. Alles in allem ein sehr durchschnittlicher Film aus dessen Story man wesentlich mehr hätte machen können.

 

Gastkritik von Dalamar (11. 02. 2004)

********oo
 Viele tun diesem Film unrecht, er ist äußerst gut gelungen. Die Atmosphäre ist sehr dicht und verschafft einem ein Bild von Vampiren in dem sich zwar ihr Kern deutlich wiederfinden lässt, sie aber doch einmal gewagt anders wirken. Die Story ist bei weitem noch nicht an ihrem Ende angelangt. Sie ist gut durchdacht und kann mit den nächsten Filmen (sicherlich) noch weiter ausgebaut werden. Ich persönlich bin sehr gespannt wie der Zwist zwischen den Vampiren und Werwölfen weiterhin verläuft. Mein Fazit: Der Film ist absolut sehenswert und hat mir beim zweiten mal anschauen soger noch besser gefallen. Irgebndwie ist er wie Blade mit Story.

 

Gastkritik von Felix Kratzer (18. 02. 2004)

*****ooooo
 Sehr ansprechend fand ich die stets äusserst düstere Atmosphäre, die Locations etc. (schade, dass man so wenig von Prag/Budapest gesehen hat - aber gute Städtewahl!) Was die Story angeht, so hätte man in der Tat mehr daraus machen können. Ganz übel wurde der sogenannten "Liebesgeschichte" mitgespielt, die in allen Trailern, Filminfos etc. so hervorgehoben wurde. Ich fand da wenig, was auch nur ansatzweise auf irgendwelche Spannung zwischen Beckinsale und Speedman hingedeutet hätte. Die special fx waren nicht sonderlich spektakulär, aber wir haben das wohl auch schon schlechter gesehen. Alles in allem: ein Film, der sicher nicht der Superknüller war - aber sonderlich weh getan hat der Kauf der Kinokarte dann auch nicht, nettes Popcorn-Kino...

TOP 10 unserer Gastkritiker

Du möchtest auch in die Top Ten? Dann schick uns

anderer Film:

[ unsere Kritiker ] [ ...zurück zur Übersicht ]

Kinoteam StuttgartBawue-Net
Alle verwendeten Bilder unterliegen dem Copyright ihrer Inhaber.
Zugriffe auf diese Kritik: 4171
Letzte Änderung am php-Skript: 18. 09. 2011 (ml)
(c) 2004-2008 Kinoteam Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / rechtliche Hinweise.