kts
 




Harry Potter und die Kammer des Schreckens
[ Harry Potter and the Chamber of Secrets ] - USA, 2002
Starttermin: 14. 11. 2002
zur Homepage

[ offizielle Homepage ]    
Internet Movie Database



Markus Lasermann
  Schlechte Voraussetzungen. Ich finde das zweite Potter-Buch ist im Vergleich zum ersten und zum dritten das mit Abstand schlechteste. Vermutlich wird daher die Verfilmung dasselbe Schicksal erleiden.
Die Umsetzung ist zwar gewohnt detailgetreu - besonders gut gelungen sind Lockhardt, der Phoenix und Dobbie - jedoch geht die Handlung stellenweise doch nur sehr zäh und schleppend voran. Vielleicht hätte der Verleih für seine FSK6-Version NOCH mehr schneiden sollen :) Denn vor allem die erste Hälfte ist voll mit Szenen, die weder die Geschichte voran bringen, noch besonders sehenswert sind!
16. 11. 2002

6/10 P******



Frank Schiele
  Unterhaltend und spannend. Die Tricks sind noch deutlich besser als im ersten Teil, der Ton eindrucksvoll (gesehen in SDDS im Gloria 1). Als Nicht Potter - Fan kann der Film jedem Fantasy angehauchtem Kind im Manne (oder Frau) vergnügliche 161 Minuten bieten und deshalb kann ich ihn empfehlen. P.S.: Auch hier gibts einen, wenn auch sehr kurzen, Gag NACH dem Abspann! 19. 11. 2002

7/10 P*******



Sven Dittmar
  (OV) Wieder eine gelungene Buchumsetzung.
Aber ein kinder-kompatibler Film scheint mir das nicht mehr zu sein, die Horrorelemente haben zugenommen.
25. 11. 2002

8/10 P********



Micaela Wippermann
  Ach ja, nett!
Aber leider auch nicht mehr.
Die Story ist sowas von klischeebeladen, dass sie mir keinen Spass mehr gemacht hat.
Einzig Rupert Grint (Darsteller des Ron Weasley) hat so ein überraschend witziges Schauspieltalent, dass wir sicher noch einiges von ihm zu erwarten haben.
Ansonsten eher blasse Darsteller, vor allem der - in der Kunst der omnipotenten Selbstdarstellung ja hinreichend geübte - Kenneth Branagh nervte.
Alles in allem ein netter Abend zum schnell Vergessen ...
04. 12. 2002

3/10 P***



Frank Mösle
  Ich habe keines der Potter-Bücher gelesen, und bin deswegen vollkommen unbefangen in den Film. Ich wusste noch ein bisschen von Teil 1, und das Vorwissen reicht aus. Man könnte sicherlich mehr wissen, aber es muss nicht sein. Der Film selbst schien mir deutlich besser als sein Vorgänger. Die Geschichte ist nicht vorhersehbar, und auch größtenteils erwachsenengeeignet. Allerdings ist es für Erwachsene oft ein bisschen zu flach und kitschig, man bekommt eben alles mit dem Holzhammer erklärt. Trotzdem eine gute Unterhaltung, und der Film kam mir auch nicht zu lang vor. 06. 12. 2002

7/10 P*******



Marc Wendler
  Genau wie Teil 1 für alle erwachsenen Nicht-Potter-Leser eigentlich stark ermüdend. Für die Zielgruppe der 8-15jährigen evt. ein Spaß, für mich 60 Minuten zu lang. 06. 12. 2002

5/10 P*****



Dominik Schuierer
  Das beste vorweg: Die Tricks sind einfach nur exzellent. Es scheint tatsächlich gelungen, das Pod-Rennen von Episode I auf Besen reitend noch zu übertreffen (es gibt garantiert schon ein Computerspiel dazu)! An anderer Stelle würde man am liebsten die "Starship Troopers" um Hilfe rufen, wenn die "Arachnaphobia" mal wieder rauskommt.

Einige Szenen wirken auf den Nicht-Hardcore-Potter-Fan möglicherweise etwas lächerlich. Wenn sich ein paar Zauberer mit Ihren Zauberstäben gegenseitig in Schach halten, wünschte man Ihnen doch ein vernünftiges "Lightsaber" in die Hand, damit die ganze Sache nicht gar so grotesk wirkt.

Unser Harry hat es da schon schwer. Er kämpft sich über 2h wacker durch die Handlung und die größte Hilfe hierbei sind Figuren, die entweder der ganzen Sachlage ziemlich versteinert gegenüberstehen oder andauernd abgebrannt sind.

Schluß!-Endlich! Der Film besticht durch eine traumhafte Kulisse mit faszinierenden Charakteren und auch einigen witzigen Ideen. Aber ihm fehlt der Charme einer "unendlichen Geschichte".
19. 11. 2002

8/10 P********


   
 

Gastkritik von Reinhold Trunkenbold (24. 12. 2002)

******oooo
 Ein eher schwaches Buch mit einer etwas zerfahrenen Storyline - das konnte nicht wirklich gutgehen. Dieser mitreißende kindliche Zauber des "Steins der Weisen", wo ist er nur geblieben. Da kann die Tricktechnik noch so brillant sein und die Bösen noch so böse - die "Kammer des Schreckens" kann auch in Filmform die Ebene des mittelmäßigen nicht verlassen.

 

Gastkritik von Olmur (03. 01. 2003)

******oooo
 Ich habe die Harry Potter Bände 1-3 als Hörbuch gehört (gibt nix besseres für lange Autofahrten) und habe auch den 1. Film gesehen.

Im Vergleich zum 1. Film fand ich den 2. eher langweilig: die Handlung ist sehr stark gekürzt und die tollen Tricks hat man im ersten Film schon gesehen.
Am besten fand ich noch das fliegende Auto und die peitschende Weide.

Trotzdem solide Unterhaltung, wenngleich Eltern auf jeden Fall Zeit einplanen sollten, den Film mit ihren Kindern zu besprechen.


TOP 10 unserer Gastkritiker

Du möchtest auch in die Top Ten? Dann schick uns

anderer Film:

[ unsere Kritiker ] [ ...zurück zur Übersicht ]

Kinoteam StuttgartBawue-Net
Alle verwendeten Bilder unterliegen dem Copyright ihrer Inhaber.
Zugriffe auf diese Kritik: 4446
Letzte Änderung am php-Skript: 18. 09. 2011 (ml)
(c) 2004-2008 Kinoteam Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / rechtliche Hinweise.